Beziehungstraining für Paare

Gemeinsam gewinnen

Sich maßgeschneidert unterstützen, entspannter und gesünder miteinander leben, gegenseitig gestärkt die Alltagsherausforderungen meistern, als erfahrenes Team mehr erreichen – dazu dient eine sichere Beziehung. Und was auch immer das Ziel sein mag, eine sichere Beziehung bringt mehr Freude auf dem gemeinsamen Weg.

Ist Eure Beziehung schon unterstützend? Macht den Test im Flyer.

Das größte Abenteuer gemeinsam erleben!

Einen Weg zur sicheren Beziehung zeige ich Euch anhand meiner PACT-Ausbildung. Dabei steht die Beziehung im Vordergrund, nicht vermeintliche “Fehler” der PartnerInnen. Es geht darum, was beide in die Beziehung einbringen, wie sich beide ergänzen und füreinander da sind.

PACT Training Badge

PACT vereint die neuesten Erkenntnisse aus Neurologie, Psychologie und der Bindungsforschung zu einem sehr lebendigen, praktischen Ansatz. Die Übungen, die meist schon während der Sitzungen zu wirken beginnen, machen neugierig aufeinander und laden dazu ein, anstelle alter Gewohnheiten neue, verbindende Erfahrungen zu machen. Damit tragen sie zu einer sicheren Beziehung bei. Wenn sich beide PartnerInnen in die Beziehung entspannen können, weil sie sicher wissen, beidseitig unbedingte ihre Nr. 1 zu sein, und Expertenwissen aufgebaut haben, wie sie Patzer im Umgang sofort reparieren, wird Energie frei, die vorher z. B. für “Angriff und Verteidigung” verwendet wurde. Diese Energie gewinnen beide für ihren Alltag:

  • Für die Beziehung
  • Für die Familie
  • Für den Freundeskreis
  • Für die Arbeit
  • Für Hobbies
  • Für einzelne und gemeinsame Projekte

Eine gute Paarbeziehung wirkt sich positiv auf das gesamte Umfeld aus und lohnt sich damit gleich mehrfach.

Wachstum einer sicheren Beziehung

Das menschliche Gehirn (besonders seine Entwicklung, Fehleranfälligkeit und Negativ-Tendenz) sowie Bindungsmuster sind wichtige Grundlagen von PACT . Die breite, solide Theorie-Basis dient gezielt dem persönlichen Erleben schon während der Sitzungen. Vor-sich-hin-denken ändert wenig; das gemeinsame Erleben ist entscheidend für eine sicher funktionierende Beziehung.

Von Natur aus neigen wir bzw. unser Gehirn eher zu Angst und Sorgen. Schließlich hat es sich für unsere Vorfahren überlebenstechnisch bewährt, lieber einmal zu viel auf den nächsten Baum zu klettern, wenn es im Unterholz raschelt. Wer zu unvorsichtig war, hatte weniger Nachfahren. Heute begegnen uns viel weniger Raubtiere. Unsere PartnerInnen, Verwandte, FreundInnen, KollegInnen, allgemein unsere Mitmenschen sind bei genauerem Hinsehen viel weniger gefährlich als sie scheinen mögen, und oftmals steckt Unsicherheit hinter der vermeintlichen Bedrohlichkeit.

Daher lohnt es sich, neue Pfade im Gehirn anzulegen und Verhaltensweisen zu üben, die dem für uns wichtigsten Menschen genauso gut tun wie uns selbst. Es geht dabei immer um Beidseitigkeit – gut für Dich, gut für mich. Eine Übervorteilung, so verlockend sie manchmal sein mag, führt nur zu Schwierigkeiten. Typischerweise zu einer Erleichterung auf der einen Seite, auf Kosten einer Erschwerung auf der anderen Seite. Fair zu verhandeln und Win-Win-Absprachen zu erreichen ist daher ein wichtiger Bestandteil des Beziehungstrainings.

Ist Eure Beziehung schon so gut, wie es mit PACT möglich ist? Macht den Test im Flyer.